Auf Initiative des Landtagsabgeordneten Ralf Stadler bekommt Vilshofen doch noch eine Servicestelle des staatlichen Bauamtes

Auf Initiative des Landtagsabgeordneten Ralf Stadler bekommt Vilshofen doch noch eine Servicestelle des staatlichen Bauamtes

Vilshofen. Stolz lässt sich CSU-Abgeordneter Walter Taubeneder nebst Landrat Franz Meyer und behördlichen Vertretern in der PNP abbilden. Es ist endlich vollbracht! Vilshofen bekommt im Rahmen der Behördenverlagerung eine Außenstelle des Bauamtes Passau mit 50 Mitarbeitern. 

An die vom damaligen Finanzminister Söder versprochene Behördenverlagerung nach Vilshofen glaubte anscheinend glaubte niemand mehr. Ein entscheidendes Detail wurde bei dem Hochamt von den lokalen CSU-Granden jedoch unterschlagen.  

Als der Abgeordnete Ralf Stadler, AfD von diesem Sachverhalt Kenntnis erlangte, ergriff er umgehend die Initiative und stellte am 15.07.2019 eine entsprechende, schriftliche Anfrage an die Staatsregierung, wann denn nun mit der versprochenen Behördenverlagerung nach Vilshofen zu rechnen sei und warum diese bisher noch nicht erfolgt sei. 

Die lapidare Antwort des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr folgte kurz darauf: „Die Heimatstrategie der Staatsregierung sieht eine Umsetzung der Behördenverlagerung bis 2025 vor. Eine Verlagerung nach Vilshofen kann erst nach Fertigstellung einer geeigneten Unterbringung vollzogen werden“.

Ralf Stadler sagt dazu: „Um so überraschender kam für mich dann die Mitteilung, dass die Staatsregierung die Behördenverlagerung jetzt doch schnell umsetzen will. Anscheinend beschleunigen Anfragen der AfD den Zeitablauf und Planungsvorhaben deutlich. Wie könnte man sich sonst erklären, dass Projekte, die nach Aussagen der Bayerischen Staatsregierung erst in vielen Jahren umgesetzt werden können, nun ad hoc Realisierung finden? Fakt ist, die AfD wirkt immer!“

Schreibe einen Kommentar