Treibt die aktuelle Landwirtschaftspolitik Landwirte in den Tod?

Ist die desolate Lage in der Landwirtschaft schuld an steigenden Bauernsuizid? Leider häufen sich die Meldungen von Selbsttötungen in der Landwirtschaft. Immer mehr Landwirte finden bei der desolaten Lage in der Landwirtschaft keinen anderen Ausweg, als das apruppte Ende. Kein Wunder, die Bürokratie hat in den letzten Jahren, gerade in der Landwirtschaft enorm zugelegt. Weitere Erschwernisse wie die Abschaffung des Agrardiesel, Preisdiktatur durch den Einzelhandel, oder verschärfte Auflagen bei der Gülleausbringung machen mächtig zu schaffen. Die gemeinsame Europäische Agrarpolitik (GAP) hingegen übersieht diese leidtragenden Warnzeichen und behält ihren Fehlkurs weiter unter dem Honecker Spruch: „vorwärts immer, rückwärts nimmer“.

Jetzt Artikel mit Freunden teilen:

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: